3. Schulkultur, Lern- und Aufgabenkultur

 

Profil 2

Qualitätskriterium 1:
Selbstständige Lernformen im Unterricht und in außerunterrichtlichen Angeboten werden eingesetzt.

Ausführung, Erklärung

Selbständige Lernformen zeichnen sich dadurch aus, dass die Lernenden selbst entscheiden wie, wo, was und wann sie lernen. Dabei gibt es verschiedene methodische Zugänge, die sich vor allem im Grad der Anleitung durch das Lehrpersonal unterscheiden. Ziel ist es, die Selbständigkeit der Lernenden zu fördern und dabei ihrer individuellen Voraussetzungen gerecht zu werden.

Weiterführende Informationen

Qualitätskriterium 2:
Orte, Zeiten und Materialien für freie Arbeit / selbstständiges Lernen existieren.

Ausführung, Erklärung

Hierzu dienen Räumlichkeiten wie Bibliotheken und Mediotheken, in denen neben Freizeitangeboten auch Arbeitsmaterialien für selbständiges Arbeiten vorhanden sind.
Auch in Klassenräumen können Materialien vorgehalten werden, die zu bestimmten Zeiten (z. B. in einer Lernzeitstunde) von den Schülerinnen und Schülern genutzt werden können.

Weiterführende Informationen

Qualitätskriterium 3:
Individuelle Lernplanung (z.B. mit Hilfe von Lernportfolios oder Lerntagebüchern) wird durchgeführt.

Ausführung, Erklärung

Selbsteinschätzung ist  kann sehr eng und kleinschrittig angelegt sein, z. B. durch standardisierte Fragebögen und geschlossene Aufgabenstellungen. Als grundsätzliche Lernhaltung entwickelt wird sie durch den nachhaltigen Einsatz von Lerntagebüchern und / oder Portfolios mit entsprechenden Rückmelde- und Vereinbarungsverfahren.

Weiterführende Informationen

Links:
Sprachenportfolio

Ein Bsp. zur Selbsteinschätzung finden Sie in der Zeitschrift "Hamburg macht Schule" - Bewerten und Rückmelden:
http://www.hamburg.de/contentblob/2585312/data/hms-3-2010.pdf

Literatur:
Felix Winter: Leistungsbewertung. Eine neue Lernkultur braucht einen anderen Umgang mit den Schülerleistungen. Schneider Verlag 2010.

Ilse Brunner, Thomas Häcker, Felix Winter: Das Handbuch Portfolioarbeit. Konzepte - Anregungen - Erfahrungen aus Schule und Lehrerbildung. Kallmeyer 2006

Christine Biermann, Karin Volkwein:  Portfolio-Perspektiven: Schule und Unterricht mit Portfolios gestalten. Beltz 2010

Manuela Paechter, Michaela Stock, Sabine Schmölzer-Eibinger, Peter Slepcevic-Zach: Handbuch Kompetenzorientierter Unterricht. Beltz 2012

Qualitätskriterium 4:
Fachlich kompetente (Haus-) Aufgabenhilfe und -betreuung oder angeleitete Übungs- und Lernzeit sind eingerichtet.

Ausführung, Erklärung

Die (Haus-) Aufgabenbetreuung soll im Profil 2 professionalisiert werden. Im Idealfall bieten Fachlehrerinnen und -lehrer am Nachmittag zu festen Zeiten fachliche (Haus-) Aufgabenbetreuung an. Dem individuellen Förderbedarf der Schülerinnen und Schüler wird so entsprochen. Auch fachlich qualifiziertes pädagogisches Personal kann diese Aufgabe übernehmen.

Weiterführende Informationen

Informationen folgen.

 

gelber Pfeil Zu Profil 3 - Schulkultur, Lern- und Aufgabenkultur