Gießen und Vogelsbergkreis

Staatliches Schulamt

Staatliches Schulamt für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis
Schubertstraße 60
35392 Gießen

Tel.: 0641-4800- 310 
Fax: 0641-4800-3450
E-Mail: Poststelle.SSA.Giessen(at)kultus.hessen.de
Homepage

Generalist/in Ganztagsschule

Eva Maria Hußmann

Staatliches Schulamt für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis
Schubertstraße 60, Haus 13
35392 Gießen

Tel.: 0641-4800-3319
E-Mail: EvaMaria.Hussmann(at)kultus.hessen.de

Fachberater/in Ganztagsschule

Wiebke Becker

Staatliches Schulamt für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis
Schubertstraße 60, Haus 13
35392 Gießen

Tel.: 0641-4800-3324 (Mi 10:30-17:00 Uhr)
E-Mail: Wiebke.Becker(at)kultus.hessen.de, becker(at)kor-gi.com

Schulträger/Schulabteilungen

Folgt in Kürze.

Pakt für den Nachmittag

Liste der ganztägig arbeitenden Schulen / Pakt für den Nachmittag

Ausgewählte Ganztagsschulen, Berichte und "good practice"-Beispiele

 

Grundschule Gießen-West

Steckbrief "Begegnungsraum grünes Klassenzimmer"
"Konsequente Rhythmisierung", Bericht auf dem GTL-Portal
Qualitätsbereich: Schulkultur, Lern- und Aufgabenkultur

www.ganztaegig-lernen.de
 

Schule mit ganz besonderen Lehrkräften
Gesamtschule Gießen-Ost
Qualitätsbereich: Unterricht und Angebote

An der Gesamtschule Gießen-Ost geben ältere Schüler/innen den jüngeren Nachhilfe und beweisen dabei sehr viel Kompetenz, Verantwortungsgefühl und Zuverlässigkeit.

Kooperationspartner

Kooperation im Ganztag

Ganztagsschulen und Ganztagsangebote bieten mehr als Unterricht. Zu einem guten Ganztag gehören Arbeitsgemeinschaften, Förder- und Freizeitangebote, Bewegung, Spiel und Sport sowie kulturelle Angebote.

Die professionelle Zusammenarbeit der Schule mit Jugendhilfe, Kultur, Sport und weiteren Partnern ist eine zentrale Grundlage, die Entlastung auf mehreren Ebenen bringen kann. Kinder erhalten Einblicke in andere Lebenswelten und sammeln Eindrücke und Erfahrungen über das Schulleben hinaus, Kollegien empfinden die zusätzlichen Angebote als Unterstützung im Schulalltag und Eltern erleben den Ganztag als verlässlichen Raum des Lebens und Lernens.

Bei der Ausgestaltung des Ganztagsangebotes greifen Schulen gerne auf Angebote außerschulischer Partner zurück. Zum einen, um veränderte Lebenssituationen Rechnung zu tragen, zum anderen um gemeinsam mit außerschulischen Partnern Verantwortung für soziales Lernen und eine gesunde körperliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler zu übernehmen.

Sicher sind neue Kooperationsstrukturen mit Hürden und zeitlichem Aufwand verbunden, doch "die Öffnung zum außerschulischen Partner wirkt sich mitunter – vergleichbar einer Reise in ein fernes Land – sehr belebend aus. Schließlich ist auch die Kooperation eine Reise mit offenem Ausgang, deren Gelingen nicht zuletzt mit der Bereitschaft wächst, sich auf andere Kulturen einzulassen." (vgl. www.ganztagsschulen.org)

In diesem Sinne wünschen wir allen Schulen gutes Gelingen auf dem Weg zu einer lebendigen Ganztagsschule.

Herzlichst

Kerstin Gromes                             Manuela Leeder
Schulamtsdirektorin                       Fachberaterin Ganztag

Broschüre "Außerschulische Kooperationspartner im Ganztag. Landkreis Gießen."

Weitere Informationen

Pressemitteilung Fachtag „Ganztag gestalten“ in Hungen, 07.12.2016

Handreichung für den Konzeptaufbau zur Antragstellung / Weiterentwicklung, Staatliches Schulamt Gießen/Vogelsberg, 2016

logo Voneinander lernen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Voneinander lernen" ist ein regionales Netzwerk fast aller Schulen des Schulamtsbezirkes Gießen-Vogelsberg, des dortigen Staatlichen Schulamts und einzelner Studienseminare.

In verschiedenen Arbeitsgruppen und Arbeitsformen zu selbst bestimmten Themenschwerpunkten kooperieren Kolleginnen und Kollegen aus allen Bereichen schulischer Arbeit, um Erfahrungen zu vermitteln, Best-Practice-Beispiele auszutauschen und so miteinander und voneinander zu lernen.

Die gemeinsame Arbeit in dem seit 2001 bestehenden Netzwerk orientiert sich an den Prinzipien Praxisorientierung, Freiwilligkeit und kooperative Arbeitsformen. Durch den offenen und intensiven Austausch lassen sich vorhandene Ressourcen und Erfahrungen effektiver nutzen, um die schulische Weiterentwicklung stärker an den Bedürfnissen der beteiligten Schulen und Institutionen auszurichten und „vor Ort“ flexibel auf die sich häufig verändernden Rahmenbedingungen und steigende Anforderungen zu reagieren. Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des Netzwerkes: www.voneinander-lernen.de