Partizipation von Schülerinnen und Schülern

Eine demokratische Lern- und Schulkultur ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal einer guten Ganztagsschule. Um sie zu gewährleisten, muss Schule alle Beteiligen mit einbeziehen. Hier spielt die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler eine wesentliche Rolle – denn nur eine schüler/innengerechte Schule kann eine gute Schule sein.

Schülerinnen und Schüler sollten daher an der Schul- und Unterrichtsentwicklung maßgeblich beteiligt werden. Hier kann die systematische Einführung des Klassenrats ein erster wichtiger Schritt zu einer nachhaltigen Einbindung von Schülerinnen und Schülern sein. Und selbstverständlich trägt die Stärkung der Schüler/innenvertretung hierzu bei.

Wir bieten:

  • Beratung und Unterstützung
  • Weiterbildungsangebote im Bereich der Partizipation von Schülerinnen und Schülern
  • individuell abgestimmte Seminare für Schülertretungen vor Ort.

Nimm bzw. nehmen Sie Kontakt zu uns auf: sag(at)kultus.hessen.de oder Kontakt.

Wie erfolgreiche Partizipation von Schülerinnen und Schülern in Hessen bereits funktioniert, erfahren Sie hier:

Hessische Good Practice Schulen/Referenzschulen:

Referenzschule für Partizipation - Theodor-Heuss-Schule in Baunatal
Referenzschule für Partizipation - Grundschule Fuldatal Simmershausen

Mitmach-Set zum Klassenrat:

Initiative “Der Klassenrat“ in Hessen
Mitmach-Set "Der Klassenrat. Gemeinschaft fördern. Kompetenzen bilden. Demokratie lernen.", 2011, HKM-Projekt GuD und SAG Hessen

Partizipationsbeauftragte:

Zur Zeit gibt es keine Partizipationsbeauftragten für Schülerinnen und Schülern bei der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Hessen.

Kurzinformation zum letzten Partizipationsbeauftragten, 2015
Portrait der ersten Partizipationsbeauftragten Katharina Horn, 2009

SV-Bildungswerk:

SV-Berater*innen in Hessen
Das SV-Bildungswerk bietet in Hessen Seminare für Schülervertretungen in Kooperation mit der LSV Hessen und der Serviceagentur "Ganztägig lernen" Hessen an.

Ein Einblick - Das Projekt SV-Berater/innen des SV-Bildungswerks
Die SV-Berater/innen klären Schüler/innen über die grundlegenden Aufgaben von Schülervertretungen auf, informieren über Schulrecht, vermitteln Projektideen und stehen ihnen bei Problemen aller Art zur Seite.

Berichte und "good practice"-Beispiele:

Teaserbild

  Über den eigenen Schulhof hinaus
Schuldorf Bergstraße

Das Projekt „Schüler besuchen Schulen“ im Schuldorf Bergstraße

"Mein Traum von Schule" - Ein Bericht vom Workshop mit Schülerinnen und Schülern
Theodor-Heuss-Schule in Baunatal
 

Gegen Rechtsextremismus! Eine Schülervertretung setzt ein Thema

Eine Veranstaltungsreihe zum Thema "Rechtsextremismus" wurde von der Schülervertretung am Schuldorf Bergstraße initiiert.

 

 

 

Die Schülervertretung der Theodor-Heuss-Schule in Baunatal entwickelte einen Fragebogen, der den Schülerinnen und Schülern ihrer Schule ein Bild des Alltags von Ganztagsschüler/innen vermitteln und helfen soll, eine Entscheidung für ein Ganztagsschulkonzept treffen zu können.

Einblicke in die intensive Arbeit der Schülervertretung an der Albrecht-Dürer-Schule Weiterstadt

Mit Klausurtagungen Wissen und Erfahrungen an neue SV-Generation weitergeben.

www.ganz-taegig-lernen.de
 

Konfliktbearbeitung und Klassenrat
Albert-Schweitzer-Schule Langen

Mit dem Mediationsansatz und dem Klassenrat hat wurde ein Weg gefunden, aus ihrer sehr heterogenen Schülerschaft eine demokratische Schulgemeinschaft zu formen.

Links:

In Hessen recherchieren und dokumentieren wir gute Beispiele von Schulen, an denen Partizipation gelebt wird. Hier arbeiten wir u.a.mit Referenzschulen zusammen, die aus ihrer Erfahrung heraus zu Exkursionen und Fortbildungen einladen. Zudem stehen wir in engem Kontakt mit dem
SV-Bildungswerk und der
Landesschülervertretung Hessen (LSV).

Die Jugendpresse Deutschland bietet unter www.schuelerzeitung.de Projekte, Veranstaltungen und Unterstützung rund um das Thema Schülerzeitung an.

"Das macht Schule" gibt Hilfe zur Selbsthilfe für Projekte von Kindern und Jugendlichen an Schulen in Form von Checklisten, Anleitungen und einer Hotline. 

Literatur:

Peer-Beziehungen in der Ganztagsschule: Vielfalt - Entwicklung - Potenzial, 2013, Quelle: www.leuphana.de