Rezension „Kinderrechte in die Schule - Gleichheit, Schutz, Förderung, Partizipation“ von Wolfgang Edelstein, Lothar Krappmann, Sonja Student (Hrsg.)

Autorin: Christine Küch, Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Hessen, September 2014

Kinderrechte sind ein Qualitätsmerkmal guter Schule. Wie aber kann die Schule zum „Haus der Kinderrechte“ werden?

Im „Modellschul-Netzwerk für Kinderrechte Rhein-Main“ haben zehn Schulen aus dem Rhein-Main-Gebiet in ihrem Schulentwicklungsprozess explizit die Leitziele der UN-Kinderechtskonvention – Gleichbehandlung aller Kinder ohne Diskriminierung, Schutz und Sicherheit vor Gewalt, individuelle Förderung der kindlichen Potentiale und altersgemäße Beteiligung der Kinder und Jugendlichen – in den Fokus genommen.

Neben einer Darstellung des Modellschul-Netzwerks finden sich in dem Praxisband „Kinderrechte in die Schule“ Portraits der zehn beteiligten Schulen, die auf sehr unterschiedliche Weise die Kinderrechte in den Mittelpunkt ihrer Arbeit gestellt haben. Die Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft, Schulberatung und Schulpraxis beschreiben darüber hinaus viele weitere gute Beispiele, wie Kinderrechte an der Schule gelernt und gelebt werden können, und ermöglichen dadurch ganz verschiedene Zugänge zum Thema.

Begleitend zu dem Buch ist eine CD mit Praxismaterialien für die Grundschule erhältlich, differenziert nach den Altersstufen 5 bis 7 und 8 bis 12 Jahre. Der Aufbau der Materialien folgt einer einfachen Systematik: Aus der UN-Kinderrechtskonvention wurden die zehn wichtigsten Kinderrechte in einfacher kindgerechter Sprache zusammengefasst und mit Piktogrammen bildlich dargestellt. Jedem dieser zehn Kinderrechte sind Arbeitsblätter zugeordnet. „Drei Dinge, die für dich wichtig sind, damit es dir gut geht …“, „Wenn ich zu bestimmen hätte, …“, „Ich bin als Flüchtling nach Deutschland gekommen. Damit ich mich hier zu Hause fühlen kann, brauche ich …“ – diese und viele andere Denkanstöße liefert die umfangreiche Materialsammlung, die direkt im Unterricht oder in der Projektarbeit eingesetzt werden kann. Weiterhin bietet die CD Hinweise für Lehrkräfte, welche weiteren Spiele und Handlungsanregungen sich noch mit den einzelnen Arbeitsblättern verbinden lassen. Eine CD mit Praxismaterialien für die Sekundarstufe I erscheint im 4. Quartal 2014.

Ein besonderer Erfolg des Modellschul-Netzwerks ist, dass Hessen als erstes Bundesland die Kinderrechte Ende 2011 in den Hessischen Referenzrahmen Schulqualität (HRS) explizit aufgenommen hat. Das Praxisbuch „Kinderrechte in die Schule“ bietet Schulleitungen, Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften vielfältige Anregungen und Hilfestellungen zur Umsetzung der Kinderrechte im Schulalltag.

Weitere Informationen